Nebler im Terrarium

Zeitgesteuert oder Manuell wie geht ihr vor bei eurer Technik

Nebler im Terrarium

Postby Simon und Corinna » Monday 19. September 2016, 18:44

Für unser Epicrates Terrarium haben wir etwas gebastelt :))

Wir haben einen gewöhnlichen Nebler gekauft mit einem Schlauchabgang von 23mm Innendurchmesser und diesen auf Maß gekürzt, dass wir ihn ohne knicke auf ein 22mm Kupferrohr schieben konnten.

Da unser großes Glasterrarium für die Epicrates auf einem OSB Holzterrarium steht konnten wir in dieses 3 Befestigungsschellen waagerecht montieren und dort ein 22er Kupferrohr montieren.

Einen Abgang (T-Stück) für ein nebenstehendes Terrarium haben wir gleich integriert und bis zur Vollendung des neuen Terrariums, den Anschluss lösbar verschlossen.
Auf diesen 2 Abschluss (Abgang) wird bei Inbetriebnahme ein Volumen - Drossel - Endstück verbaut mit diesem wir gewährleisten können, dass aus beiden Nebeldüsen gleich viel Nebel kommt.
Somit sind beiden Terrarien an einen Nebler angeschlossen welchen wir über eine Zeitschaltuhr steuern.

Gut wenn man einen Handwerker im Haus hat xD xD xD
Attachments
Fogger 014.JPG
Fogger 011.JPG
Fogger 009.JPG
Fogger 008.JPG
Fogger 006.JPG
Fogger 005.JPG
Fogger 004.JPG
Fogger 003.JPG
Fogger 002.JPG
Fogger 001.JPG
19.09.2016 033.JPG
19.09.2016 032.JPG
19.09.2016 031.JPG
19.09.2016 030.JPG
19.09.2016 024.JPG
19.09.2016 021.JPG
newspaper newspaper newspaper newspaper
User avatar
Simon und Corinna
Moderator
 
Posts: 322
Joined: Wednesday 27. January 2016, 18:42
Location: Mötzingen

Return to Technik, Beleuchtung usw.

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron