[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4766: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4768: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4769: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4770: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
Haus der Reptilien >Forum, Chat< • View topic - Jede Kornnatter ist anders

Jede Kornnatter ist anders

Tauscht eure Erfahrungen aus über Tierhaltung usw.

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby snake 2 » Monday 25. August 2014, 11:37

Hallo Serpentina
Ich habe interessiert Deinen Bericht gelesen und werde da noch drauf eingehen .
Ich möchte gerne wissen wie Dein Name ist , ich bin Heinz .
Was mich noch interessiert ist , wo Du in Spanien lebst .
Was sehr schön wäre , Bilder Deiner Tiere , Bilder Deiner schönen Finca würden mich auch interessieren .
Und eine kleine Vorstellung im Forum unter ... Neuvorstellungen und Willkommensgrüße ...
Was mich noch ersteinmal interessiert ist , wie bist Du auf unser Forum gekommen ?

Gruß Heinz Quad12
Grüße aus dem Nürnberger Land
User avatar
snake 2
Golden Eagle
 
Posts: 1980
Joined: Sunday 20. January 2013, 16:16
Location: Bayern

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby serpentina » Monday 25. August 2014, 12:32

Lieber Heinz,

dank für dein Interesse. Die letzte Frage zuerst. Auf der Suche nach Gleichgesinnten zum Austausch habe ich einfach in Google Reptielenforum eingegeben. dann hat es noch gedauert bis das mit dem passwort geklappt hat, nun aber endlich habe ich die gemeinschaft gefunden, die ich gesucht habe. An Hexenverfolgung bin ich mehr als gewöhnt, so Sachen zu lesen wie, "man sollte bestimmten leuten die Haltung verbieten..." kenne ich auch. Dazu nur eine Info: mein erstes Schlangenpaar hat bei mir 22 Jahre gelebt und sit über 2m lang geworden. Ganz falsch kann ich es also nicht gemacht haben. Der Kommentar rät mir aber dazu, meine alte Deckung nicht aufzugeben. leider bin ich als Wissenschftlerin ziemlich bekannt und habe eine Ruf als Dozentin zu verlieren. Meinen Studenten würde ich niemals von meiner Reptilienhand erzählen, weil die mich in die Ecke von esoterischen Spinnern stellen würden. daher nenne ich meinen Namen lieber nicht. das Pseudonym benutze ich seit langem, mein mann nannte mich so nach dem Roman von E:TA Hoffmann, in dem sich eine Prinzessin in eine Schlange verwandelt und viceversa. Er meinte damals, das sei wohl meine Geschichte. ich verwende den Namen hier, weil ich wie gesagt einen Austusch zu diesem meinem Lieblingshobby suche.
Fotos zur Finca kann ich gerne mal hochladen, auch von meinen diversen Lieblingen, unter andrem hat mein Mann gerade unsere Perleidechse fotographiert, die ich gesund geflegt habe und dann auf der Finca ausgesetzt. Alfred besucht mich von Zeit zu Zeit, um sich zu bedanken oder zu sehen wie es mir geht oder einfach aus reinem Zufall, wenn auf der reinen wissenschaftlichen Seite bleiben möchte. Er tut das unter Lebensgefahr, denn unser Siamkater ist ein sehr fitter und gnadenloser Jäger. Nach 30 Jahren Naturwissenschaften glaube ich nicht mehr an Zufälle und schon gar nicht an den statistischen Blödsinn , den sie uns ohne Antworten auf dringende Fragen in den Universitäten auftischen. Reptilien wissen, können und fühlen mehr, als die Bücher behaupten, das gilt übrigens für alle Lebewesen auch meine Bäume, Sträucher und Pflanzen...Öffentlich sagen darf ich das nur sehr selten, aber gesagt werden muss es von Zeit zu Zeit. Die meisten Menschen leben heute in Städten und haben einfach ein viel zu eingeschränktes Konzept von dem was lebt und uns umgibt.
serpentina
Neuling
 
Posts: 6
Joined: Tuesday 29. July 2014, 12:56

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby Argentavis » Monday 25. August 2014, 13:27

User avatar
Argentavis
Profi
 
Posts: 274
Joined: Friday 20. September 2013, 20:25

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby snake 2 » Monday 25. August 2014, 15:43

Hallo Serpentina
Danke für die schnellen Antworten , würde mich trotzdem interessieren wo Du in Spanien lebst hatup
Ja Bilder wären klasse .
Ich will erst mal ganz kurz zu einem Thema was schreiben .
Ich gebe Dir Recht , das vieles in der Terraristik einfach alte Überlieferungen sind und jeder meint
das mußßßßß so sein und gemacht werden .
Ich habe selbst die Erfahrung gemacht , da bei mir ein Pärchen Kornnattern bloodred seit mehreren Jahren
zusammenleben und in der ganzen Zeit nur 2 Gelege entstanden sind und auch das Männchen das Weibchen in keinster Weise
sehr bedrängt das es bei manchen Tieren geht . Habe dieses Jahr ein tessara Männchen zu einer schönen wildfarbenen Dame gesetzt
nach einigen Begegnungen im Terrarium haben sie sich auch verpaart , habe ich selbst gesehen , und das über ein paar Tage immer wieder mal . Dann war Schluß , das Mädel wurde nicht mehr bedrängt von dem Herrn , überhaupt nicht . Habe sie zusammen gelassen um weiter zu beobachten . Die ganze Zeit der Trächtigkeit und dann der Eiablage haben sie sich gar nicht für einander interessiert , habe sogar nachts das ganze immer wieder beobachtet . Und so ist es bis heute , sie liegen ab und zu zusammen aber sonst nichts .
Ich werde natürlich das Ganze weiter beobachten . Das wäre schon das zweite Pärchen bei mir die zusammen leben , ohne STRESS . Aber mal abwarten ob sich da was ändert .

Gruß Heinz Quad12
Grüße aus dem Nürnberger Land
User avatar
snake 2
Golden Eagle
 
Posts: 1980
Joined: Sunday 20. January 2013, 16:16
Location: Bayern

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby Jost L. » Monday 25. August 2014, 16:24

Hallo Serpentina.

Ich freue mich, das du noch bei uns bist.

Meine Familie und ich sind schon seit Jahren totale Kornnatter-Fans und haben leider in den letzten Jahren auf viele Fragen nur unzulängliche Antworten in der Literatur gefunden.
Es gibt offensichtlich nicht genug Leute, die über eine sehr angemein gehaltene, teilweise sogar falsch dargestellte Lebensweise von Kornnattern in der Fachliteratur, noch Fragen haben.
Uns würde interessieren, wie du deine Kornnattern hälst. Hast du auch Freilandgehege für die Kornnattern?

Bei einer paarweisen, also einer Haltung von Mann und Frau zusammen, mußt du doch sehr großflächige Terrarien haben, damit sich das Weibchen schon einmal in Sicherheit bringen kann.

Wir haben vor ca. 3 Jahren zwei Kornnattern aus schlechter Haltung übernommen, die sich im Nachhinein als Paar herausgestellt haben. Die Kleinere (Weib) war damals sehr agressiv, da der Mann sie in dem Terra (Grundfläche 165 x 100 x 80 cm) wohl dauern begatten wollte.
Sie hat jetzt ihr eigenes Terra, aber ist immer noch sehr zurückhaltend uns gegenüber.

Sehr im Gegensatz zu unserem Rest, aber Kornnatter hassen ja Körperwärme, oder?



Was machst du mit den Gelegen, die zwangweise bei dieser Gemeinschafthaltung herauskommen?

Wie Heinz schon geschrieben, schick mal ein paar Bilder. Das wäre toll.
Die Natur macht keine Pläne. Also verspotte nicht, was du nicht verstehst.
User avatar
Jost L.
Gecko
 
Posts: 214
Joined: Wednesday 2. October 2013, 18:32

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby serpentina » Thursday 28. August 2014, 12:12

Noch einmal zum Thema Paarhaltung. Schlangen haben Paarungszeiten. Hier in Spanien liegt die so ca. Anfang Juni, danach ist für den Rest des Jahres Ruhe. Meine Erfahrung mit den drei Paaren, die ich bis jetzt hatte ist die, dass sie im Winter und Frühjahr (bis ca. 25°C Aussentemperatur) gerne eng zusammenliegen, im Sommer weniger. Wenn sich ein Paar nicht versteht, dann einfach weil sie sich nicht ausstehen können und nur in der Paarungszeit notdürftig miteinander vorlieb nehmen (mangels Alternativen). Kauft man ein neues paar ist es daher gut, wenn man noch bei der Auswahl der Exemplare prüft, ob sie sich riechen können. Ich lege dafür ein Tier ins Transportkörbchen, warte bis der Kopf herausguckt, nähere dann das andere Tier, das um meinen Arm geschlungen ist an und lasse sich die beiden erst mal bezüngeln. Bei begeisterung fängt das Männchen normalerweise sofort an zu zittern und versucht in den Korb zum Weibchen zu gelangen. mag das Weibchen ihn nicht, versucht sie dann zu entkommen. Mögen sie sich, bilden sie noch im Korb ein gemeinsames Knäuel. Das Paar kann man dann getrost nehmen. Sie führen ab dann eine Ehe mit allen Höhen und Tiefen, die man so gewohnt ist. Im besten fall unternehmen sie auch gemeinsame Aktivitäten wie Toch durch das Wasserbecken ziehen um sich gemiensam darin einzurollen und sich so abzukühlen oder bauchschuppe an Bacuschuppe gemiensam zu versuchen die Terrarientür aufzuscheiben (was auch klappen würde, wenn das kein Schloss wäre) etc.
Noch besser zur Beobachtung wäre natürlich ein Freilandterrarium, aber den Versuch musste ich leider aufgeben. Wir haben leider Falken und Eulen auf der Finca, und die sehen so ein leuchtendes orangefarbenes Futtertier sofort. Der Versuch hat mich ein Junges aus eigener Nachzucht gekostet. (Ähnlich erging es mir als ich völlig blauäugig mit freilaufenden Hühnern angefangen habe, da hat der Fuchs sich echt gefreut und das Wildschein auch, nun gibt es leider ein zwar grosse aber immerhin nur Gehege). Die Wildschlangen auf der Finca sind alle graugrün oder braun getarnt. Das macht das leben im Freienen doch bedeutend sicherer. Mit einem Mais- oder Kornfeld kann ich leider nicht dienen. Das wäre die einzig natürliche Umgebung für Kornis.

Zum Thema Körperwärme. Das ist ja das einzige Plus, was man Säugetier jenseits der Fressgrösse zu bieten hat. Wenn die Temperaturen im Winter auf 18°C und weniger fallen und bei uns die einzige Heizung mit Kaminholz zu weit weg vom Terrarium ist, dann wird normalerweise ein heizstein oder die Heizmatte bemüht. Viel leiber aber ringeln sie sich dann auf dem lebenden Heizstein, den man in Form von Schosss anzubieten hat. Wenn ich im Winter vor meinem Labtop vor dem Terrarium sitze und es öffne, dann kommt wenigstens eine, manchmal beide und knäulen sich auf meinem Schoss zusammen, wo sie so lange bleiben bis ich fertig mit meiner Arbeit bin uns sie wieder ins Terrarium setze. Schlangen haben als wechselwarme Tiere einen ziemlich engen Temperaturtoleranzbereich und natürlich eine Wohlfühltemperatur, die besonders im Winter durch Menschen gut geliefert werden kann. Latex ist glaube ich kein Material, das ein Reptil gerne animmt. Es riecht viel zu scheusslich und unnatürlich. Denkt immer mit den Sinnen einer Schlange...., dann ist es leichter.

Liebe Grüsse an alle
S
serpentina
Neuling
 
Posts: 6
Joined: Tuesday 29. July 2014, 12:56

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby snake 2 » Thursday 28. August 2014, 14:32

Hallo Serpentina
Ich habe einige Kornnattern und das nicht erst seid gestern .
Deine Beschreibung wie das Pärchen zusammen durch das Wasserbecken zieht ,
kann ich so nicht stehen lassen und sich dann noch im Wasser einrollen .
Normalerweise liegen Kornnattern nicht im Wasser rum , es sei denn sie haben Parasiten
und wollen diese loswerden .
Wenn Du Deine Pärchen alle zusammen hältst , wieviel Gelege hast Du im Jahr ?
Und was sollten die Tiere mit Latex zu tun haben ????????????

Gruß Heinz Quad12
Grüße aus dem Nürnberger Land
User avatar
snake 2
Golden Eagle
 
Posts: 1980
Joined: Sunday 20. January 2013, 16:16
Location: Bayern

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby Jost L. » Saturday 30. August 2014, 15:39

Hallo Jens.

Das kommt jetzt zwar etwas philosophisch daher. Aber liegt es nicht in unser aller Denkweise verankert, dass wir rein instiktiv begründbare Verhaltensweisen von Tieren mit menschlichen und emotional begründeten Verhaltensweisen gleichsetzen (vermenschlichen).

Wir haben über die Lebens- und Verhaltensweise der Kornnattern bisher fast nur literarische Abhandlungen auf dem Markt, die sich rein auf die Erklärung der Grundlagen für eine erfolgreiche Haltung und Zucht beschränken. Über alle anderen regelmässig auftretenden Verhaltensweisen gibt es nur teilweise widersprüchliche Vermutungen.

Ich bin daher immer sehr interessiert an den Berichten von Serpentina und anderen Kornnatterhaltern, auch wenn es sich wohl nicht vermeiden läßt, dass es dabei schon mal zu "vermenschlichten" Ansichten kommt. Nur so kann ich meine eigenen Beobachtungen richtig einschätzen.

Gutes Beispiel ist z. B. der Standardspruch aus der Fachliteratur, dass eine Kornnatter die oft badet fast 100%ig von Parasiten geplagt wird. Das kann so nicht stimmen.

Unsere Lydia badet je nach Wetter mehrfach in der Woche und hatte trotz intensiver Untersuchungen beim TA noch nie irgendwelche Parasiten. Aber sie ist auch die einzige Kornnatter bei uns, die das macht.

Auch auf die Frage, warum sich Kornnattern gerade nach dem Fressen oder einer Häutung mit ruckelnden Bewegungen an einander reiben, habe ich bis jetzt noch keine wissenschaftlich schlüssige Antwort gefunden.
Was macht eine frischgehäutete Kornnatter für alle anderen, gleichgeschlechtlichen Kornnattern im Terra so interessant, dass sie alle ihre Nähe suchen?

Da sich dieses Verhalten bei uns bei jeder Häutung und in jedem Terra wiederholt, gehe ich einmal davon aus, dass es anderen Haltern ebenso ergeht. Aber ich habe noch nie in einem Forum einen Beitrag oder eine Frage dazu gefunden.

Uninteressant oder kennen alle außer mir die Antworten auf diese Fragen? Dann, bitte bitte erleuchtet mich auch! angel
Die Natur macht keine Pläne. Also verspotte nicht, was du nicht verstehst.
User avatar
Jost L.
Gecko
 
Posts: 214
Joined: Wednesday 2. October 2013, 18:32

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby Jost L. » Sunday 31. August 2014, 13:19

Ich finde nichts Nachteiliges daran, das wir nicht alle streng wissenschaftliche Beiträge ohne emotionale Einfärbungen schreiben können oder wollen.
Nicht nur Kornnattern sind verschieden, sondern auch die Menschen. Gut so!

Mir war es immer schon wichtig auch einmal eine andere Sinn auf die Dinge kennenzulernen und evtl. auch mit meinen eigenen Erkenntnissen in Einklang bringen zu können.
Die Fachbücher sind manchmal schon "trocken" genug in ihrer Darstellung und was hätten Foren wie z. B. HdR für einen Sinn, wenn sich alle an eine bestimmte Schreib- und Darstellungsweise binden müssten.
Sie würden genauso trocken sein und über kurz oder lang nur von einer, sich in "banalen" Zuchtplänen und gelangweiltem Smalltalk dahin sichenden "Fach"-Lobby unterhalten und betrieben werden.
Viele vll. relevante Beobachtungen würden nie bekannt und das nur weil wir nicht alle den gleichen Bildungsstatus und/oder die gleiche Sicht auf die Dinge haben und sich dann nicht trauen aus Furcht vor Spott oder dummen Kommentaren, hier etwas darüber zu schreiben.

Ich bin letztens in einem anderen Forum gerade erst von einem selbsternannten "Alleswisser" als Tierrquäler hingestellt worden, als ich in einem Beitrag die minimale Wintertemperatur in unseren Kornnatter-Terras mit 15°C angegeben habe. (Näheres dazu ist bald auf unserer neuen Homepage zu erfahren)
Auf meine Rückfrage, ob er nicht auch bei 8°C die normale Winterruhe bei seinen Kornis durchführe und das ohne Schaden für die Tiere, kommt dann keine Antwort mehr.
Welcher Idiot läßt sich schon gern einen Spiegel vor´s Gesicht halten?

Es läßt sich alles wissenschaftlich begründen. So hat deine große Kornnatter bei dir vll. die wenigste Angst oder Aufregung "gerochen".

Aber das kann oder will eben nicht jeder. Toleranz ist doch wohl der beste Weg zu einem lebendigen Forum.

Meine Frau hatte anfangs ein ziemliches Problem mit ihren Nigel, der schon ca. 1,2 m lang war als er zu uns kam.
Die Vorbesitzerin hatte das Ihre noch dazu beigetragen durch ihre "Horror"-Geschichten. Sie habe immer einen speziellen Lederhandschuh aus dem Falkner-Bedarf zum Anfassen der Kornnattern getragen und einmal habe Nigel ihr schon den Arm so abgeschnürt bis er blau wurde und sie den Arm unter einen geöffneten Wasserhahn halten mußte, um Schlimmeres zu verhindern.

Das hat meine Frau, obwohl sie es immer bestritten hat, anfangs doch sehr stark beeinflusst und erst nach mehreren Wochen war sie in der Lage völlig entspannt zu bleiben, wenn Nigel zudringlich wurde.
Aber bei ihr war er anfangs auch total zurückhaltend, so dass sie schon etwas eifersüchtig auf unseren Sohn und mich wurde, bis sie sich beide besser an einander "gewöhnt" hatten. Das bereut sich heute auch schon manchmal.
Er scheint es zu lieben, jedem der es zuläßt, den Arm herauf und um den möglichst unbedeckten Nacken zu kriechen.
Das ist besonders "schön", wenn man schon vorher "fröstelt". xD

P.S. Die einzigen Handschuhe bei unserer Kornnatterhaltung sind die Einweg-Gummihandschuhe für die Terra-Reinigung.
Die Natur macht keine Pläne. Also verspotte nicht, was du nicht verstehst.
User avatar
Jost L.
Gecko
 
Posts: 214
Joined: Wednesday 2. October 2013, 18:32

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby Jost L. » Monday 1. September 2014, 14:44

So ist es, auf die persönliche Interpretation kommt es an.
Für den einen ist es eben Kuscheln, was für den anderen ein noch nicht näher untersuchtes Verhaltensmuster bei Schlangen ist.

Im Moment versuche ich gerade folgendes Szenario für mich zu interpretieren.

Unser Sohn lässt eine Metallica-CD laufen und bei den Titeln "Frantic" und "St. Anger" werden alle im näheren Umfeld stehenden Baby-Kornis total aktiv.
Das haben wir jetzt mehrfach über mehrere Tage verteilt mit gleichem Ergebnis wiederholt und es hat nur bei diesen zwei Titeln von Metallica immer wieder funktioniert.

Kornnattern sind stocktaub, das ist eindeutig bewiesen. Die Musik lief auch nur in normaler Zimmerlautstärke, also keine großen Vibrationen.
Irgendetwas muß die Minis aber motiviert haben. Unsere Alttiere und die weiter entfernt stehenden Minis haben sich nicht dafür interessiert.

Nach Serpentinas Ansicht haben sie da vll. getanzt und sind Metallica-Fans. Aber was ist denn so schlimm daran, wenn sie und andere das so sehen (wollen)?
Wer weiß, was die Forschung in Zukunft noch alles herausfindet und dabei ihre heute aktell gültigen Ergebnisse widerrufen.

Nur ein Beispiel.
Ich habe eine Ausgabe von Brehm´s Tierleben aus den 50er Jahren. In dem Buch werden die Informationen über das Verhalten und die Lebensweise mancher Tierarten derart falsch dargestellt, das man sich fragen muß, ob Brehm diese Tiere überhaupt erforscht hat.
Es handelt sich nicht nur um exotische Tiere, den einheimischen Fasan stellt er z. B. als "hysterischen" Hühnervogel hin.
Tolle Beschreibung und das von einem Wissenschaftler!
Die Natur macht keine Pläne. Also verspotte nicht, was du nicht verstehst.
User avatar
Jost L.
Gecko
 
Posts: 214
Joined: Wednesday 2. October 2013, 18:32

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby Jost L. » Tuesday 2. September 2014, 14:36

Hallo Antje.

Wie schon geschrieben, haben wir das Ganze an mehreren Tagen zu unterschiedlichen Zeiten wiederholt und immer mit dem gleichen Ergebnis.
Die Alttiere haben sich aber nicht in ihrem normalen Tagesablauf stören lassen, obwohl sie die Vibrationen ebenfalls gespürt haben müssten. Keine Fans oder schon zu abgestumpft.

Zum besseren Verständnis hier mal ein Bild des "Versuchaufbaus":


Ein auf die Schnelle versuchter erneuter Testverlauf mit Bildbeweis wurde von den Minis verweigert, mit vollem Bauch wollten sie nicht "tanzen". xD

Ich hatte vor Jahren einmal einen Hund, der sobald jemand "Essen kommen" gerufen hat, sofort zu heulen angefangen hat. Das war immer sehr lusig, aber eine plausible Erklärung für sein Verhalten haben wir nie bekommen.
Die Natur macht keine Pläne. Also verspotte nicht, was du nicht verstehst.
User avatar
Jost L.
Gecko
 
Posts: 214
Joined: Wednesday 2. October 2013, 18:32

Re: Jede Kornnatter ist anders

Postby serpentina » Wednesday 3. September 2014, 10:22

hallo Jost,
die Sache mit den Milben halte ich auch für einen Mythos. Wenn es heiss ist baden Schlangen, weil es die Körpertemperatur herunterbringt. das ist alles. Meine bleiben auch nicht lange im Wasser, es ist mehr so, dass sie den Körper da einmal ganz durchziehen und fertig. Die Sache mit dem feuchten Küchenhandtuch ist mir selber ein Rätsel. Leider hat sich das Schauspiel auch nur einmal zugetragen. Damals wohnte ich in einer Studentenbude in Alicante mit 40°C Zimmertemperatur. Wechselwarme Tiere müssen sich eben etwas einfallen lassen, wenn sie Überhitzung vermeiden wollen. Inzwischen habe ich nur für die Schlangen eine Klimaanlage für die Bibliothek angeschafft, wo sie leben. Das Baden hat sich dadurch auch deutlich reduziert. Jetzt herrschen dort 25°C. das macht schon was aus.

Gestern hat sich Sokrates gehäutet und das Weibchen kam zu ihm um genau das zu tun, was du beschreibst. Frisch gehäutete Schlangen fühlen sich glatt und weich an. Als wir die beiden da kuscheln sahen, ca. 10 min. dann trennten sie sich wieder, sagte mein Mann: siehst du wie bei uns, wenn einer aus der Dusche kommt und die Haut so weich und wohlriechend ist, das man sich gleich anschmiegen möchte.
Natürlich ist das eine menschliche Interpretation, schliesslich gehören wir nunmal zu dieser Spezies, aber wenn man mal bedenkt was in dieser Welt wirklich von Bedeutung ist, dann kommt man nicht umhin festzustellen, dass es NICHT die Wissenschaft oder rationale Logik ist. Was die Leute bewegt sind nunmal die Emotionen. Theoretisches Wissen ist den meisten menschen herzlich egal. Trotzdem pflegen wir als Ersatzreligio so eine Art Wissenschaftsverehrung, die um so absurder wird, je weniger wir wirklich wissen. Man sieht das in der Medizin, wo die Menschen jeden Tag belogen werden, aber leider sogar in der Physik wo Gleichungen und Ergebnisse gefälscht werden, wenn sie nicht ins allgemeine Erwartungsbild passen. Wenn ich heute die Satz: evidenzbasierte Medizin" oder so höre, könnte ich nur noch spucken. Daran habe ich geglaubt als ich zu studieren begann. Nach 10 Jahren Universität hatte ich mehr unbeantwortete Fragen als Antworten. Mein Mann (Arzt) hat sich von dieser Vergiftungsmedizin abgewandt und auf Naturmedizin umgesattelt. Wenn aber wirklich etwas ganz schlimm ist, so wie Koma oder unheilbare Schmerzen, dann verwendet er heute Reiki. Man kann damit Tachykardie, Asthma nahezu alles notfallmässig behandeln, schneller und effizientwer als alles Erlernte. Was genau sind das für Kräfte? Wir wissen es nicht genau aber zumindest das wissen wir, dass es sich um Energie und transversale und/ oder longitudinale Wellen handelt. Professoren wie Konstain Meyl können das gut erklären, dürfen an ihrem eigenen lehrstuhl an der Universität kaum den Mund aufmachen. Um solche Themen zu diskutieren bzw auszutauschen treffen wir uns in der Schweiz, wo man noch frei diskutieren darf....Was hat das mit Schlangen zu tun? Alles, denn sie, wie alle Reptilien sind die, die auf Schwingungen und Resonanzphänomene nicht nur reagieren, sondern dies als wichtigsten Sinn ausgebildet haben. Ich mache gerade Tests mit Pi-Elektronen, darum werde ich ab übermorgen mal wieder in die Schweiz reisen und bin dann erst mal 3 Wochen weg. Also nicht wundern, wenn ihr eine Weile nichts hört. Ich halte Schlangen für hoch emotional und kann mir überhaupt nicht erklären wieso das keiner sieht oder fühlt. Bei Hunden oder Pferden haben die Menschen weniger Zweifel, einzig darum weil es sich auch um mamalia handelt und sie auch, wenn auch weniger stark (im Falle der Hunde doiniert schleisslich der Geruchssinn) über den optischen Sinn funktionieren. Gut dass Emotionen nicht an einen der sieben Sinne gekoppelt sind sondern an alle sieben.

herzliche Grüsse an alle
bis Ende September
serpentina
Neuling
 
Posts: 6
Joined: Tuesday 29. July 2014, 12:56

Jede Kornnatter ist anders

Postby Jost L. » Sunday 22. February 2015, 15:02

Ich bin beim Ordnen unserer alten Kornnatter-Bildbestände auf einen interessanten "Vorfall" aus 2013 gestossen, der hier gut hin passt.

Die Vorgeschichte.

Meine Frau macht bei ihrer Männer-WG im Terrarium Großreine, also müssen die "Herren" erst einmal in ihre Boxen umziehen.
Das ist normalerweise kein Problem.

Angel und Gaius sind ruckzuck in ihre Boxen umgezogen, aber Nigel liegt sturr in der Korkröhre im Terra. Er will nicht!
Irgendwann reicht es meiner Frau und sie nimmt die "gefüllte" Röhre aus dem Terra und legt sie einfach vor dem Terra auf den Boden.

Die Komplettreinigung/ Neueinrichtung des Terras hat dann mindestens 45 Minuten gedauert!

Und Nigel? Siehe die Bilder.





Er ist die ganze Zeit in "seiner" Röhre gehockt und hat das Geschehen von dort aus überwacht.

Als meine Frau ihn nach Abschluß der Reinigungsaktion wieder mit der Röhre ins Terra zurückgestellt hatte, hat er sich dann zur "Inspektion" der Neueinrichtung sofort wieder aus seinem Übergangsheim begeben.

Das war leider ein einmaliges Erlebnis. Bei einer ähnlich gearteten Gelegenheit hat er die Röhre doch verlassen und unser Fensterblatt (Monstera) "gefoltert" und an ihr zwei Blätter beschädigt. fluchen

Seit diesem Vorfall muß er jetzt auch immer in seine Box, notfalls mit seinem "Unterschlupf", falls er mal wieder nicht freiwillig rauskommt.

Gruß Jost
Die Natur macht keine Pläne. Also verspotte nicht, was du nicht verstehst.
User avatar
Jost L.
Gecko
 
Posts: 214
Joined: Wednesday 2. October 2013, 18:32

Previous

Return to Erfahrungsaustausch

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron